Sprache / Language

Loading...

dH Vampire

dH Vampire

Vampire


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.

  Modell  Vampire 
  Basistyp  Vampire  
  Material  Plastik  
  Hersteller  dH  
  Herstellerland  GB  
  Betreiberland  GB  
  Bauepoche  2 (80er)   
  Themen  BeginnJetzeitalter Jäger Wk2 Afterwar  (BeginnJetzeitalter:) Flugzeuge mit Strahl- oder Raketentriebwerk aus der Anfangszeit (circa 30er-50er)
(Jäger:) Jagdflugzeuge aller Art
  Scale  1/72  
  BaseVehicle  Flugzeug  
> Gleiche Basis, Schwesterschiffe etc. ( Anzeigen/verstecken: [-])
Modell: J28
Swedish Vampire
Modell: SE.203 Aquilon (Sea Venom)
SE.203 Aquilon (Sea Venom) 
Modell: Sea Vampire T.22 Chile
dH Sea Vampire T.22 Chile  Basiert auf Airfix Vampite T.11, Print Scale Decals dh Vampire 2-seater für Irland, Jordanien, Südafrika, Chile, Indien, Australien.
Die J-311 diente von 1963-1971 in der Grupo de Aviación No 8 auf der Ala Base No 1(581). Anmerkung: In der Grupo 7 flogen Vampire gleichzeitig gemeinsam mit P-80C und T-33 (siehe auch Index 2233 (F80C Shooting Star Chile))
Modell: Sea Venom
Modell: Sea Venom / Aquila 1/700
Sea Venom / Aquila 1/700 
Modell: Vampire dH 100
Modell: Vampire T.11
dH Sea Vampire T.22 Chile, dH Vampire T.11 
Modell: Vampiro F.Mk3
dH Vampiro F.Mk3  Die Fuerza Aerea Mexicana besaß im Laufe ihrer Geschichte lediglich 4 Typen reiner Jagdflugzeuge - die DH4, P-47, Vampire und F-5E(318). Nach Grenzzwischenfällen mit Guatemala 1959, bei denen deren P-51 mexikanische Schiffe beschossen, wurde der Bedarf an neuen Jägern deutlich. Die T-28 Trojan übernahm anfangs diese Rolle von den altehrwürdigen P-47. Mexiko kaufte circa 15 Vampire F.3 in Kanada und 2-3 T.11 in England. Diese wurde 1961 operativ in der 200.Sqn St.Lucia und 202.Sqn Mexiko-Stadt. Die Vampire waren wegen des fehlenden Schleudersitzes nicht sehr beliebt. Ausserdem war der Ausbildungsstand des Bodenpersonals sehr inhomogen und es kam zu Ausfällen, v.a. Der Triebwerke. Ausserdem wurden etwas gleichzeitig T-33 eingeführt, sodass Flugzeuge verschiedenster Generationen gleichzeitig betrieben werden mussten.(319)
Bemalungen: Anfangs waren die Vampires in Avocado-Schwarzgrün gehalten, ähnlich RLM70, aber glänzend. Später wurden gelb-fluoreszierende Streifen hinzugefügt. Gegen Ende erhielten die Vampires einen Alu-Anstrich.(320). Auf einigen Photos erscheint der Anstrich schwarz(319), dies könnte aber an der Photoqualität liegen.
Webseiten hierzu:
http://www.aztecmodels.com/fam/Aeronaves/Vampire/vampiro.htm , archiviert unter http://archive.is/0JqH
http://fb5vampire.cyberbree.com/galeria2.html
Modell: Vampire FB5 dH100 Aeronavale
Vampire FB5 dH100 Aeronavale  - D.H.100 Vampire FB Mk.5, "TU", #10094, Armée de l'Air, Ecole de Chasse "Christian Martell", BA708 Meknès, Marokko 1954-59
- D.H.100 Vampire FB Mk.5, "4-LF", ex RAF VZ221, Escadron de Chasse 2/4 "La Fayette" SPA 167, Friedrichshafen, Deutschland 1956
- D.H.100 Vampire FB Mk.5, "DU-A", ex RAF VV726, Armée de l'Air, Escadron de Chasse 3/2 "Côte d'Or" SPA 65, BA 102 Dijon-Longvic, Frankreich, Dezember 1950
- D.H.100 Vampire FB Mk.5, "57.S-10", #10090, Aéronavale, Escadrille 57.S, Ecole de Chass à Réaction, BAN Khouribga, Marokko späte 1950er Jahre
Modell: Vampire FB.5
dH Vampire FB.5 
Modell: Vampire FB.52 in Northern Skies
dH Vampire FB.52 in Northern Skies 
Modell: Vampire Decals ESCI
dH Vampire Decals ESCI 
Modell: Vampire 2-seater Decals
dH Sea Vampire T.22 Chile, dH Vampire 2-seater Decals  Benutzt:
Modell: Venom Mk1 "Popeye"
dH Venom Mk1 "Popeye"  CMR No206 mit Decal Popeye

Vergleichbares in dieser Kategorie

dH Vampire
Vampire


Einzelnachweise

Referenzen(318) http://fb5vampire.cyberbree.com/narraciones.html
(319)a b http://www.aztecmodels.com/fam/Aeronaves/Vampire/vampiro.htm
(320) http://fb5vampire.cyberbree.com/notas.html
(581) http://www.aeroflight.co.uk/waf/americas/chile/AirForce/Chile-af-AlaBase1.htm


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur