Sprache / Language

Loading...

Arsenal VG70

  Kithersteller  Dujin  
  Material  Resin  
  Hersteller  Arsenal  
  Herstellerland  Frankreich  
  Betreiberland  Frankreich  
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  Experimentalflugzeug BeginnJetzeitalter  (Experimentalflugzeug:) Flugzeug das speziell für Experimente entwickelt wurde
(Flugzeugprojekt:) Oberbegriff über Typen, die nur geplant oder entworfen wurden, oder nur in einzelnen Mustern hergestellt wurden
(BeginnJetzeitalter:) Flugzeuge mit Strahl- oder Raketentriebwerk aus der Anfangszeit (circa 30er-50er)
  Betriebsaera  Wk2  
  Scale  1/72  
  TextDE  Die Arsenal VG-70 war ein französisches Pfeilflügelversuchsflugzeug. Das Flugzeug startete am 23. Juni 1948 zum Jungfernflug. Die VG-70 war eine direkte Ableitungen der deutschen Messerschmitt P.1092, welche ab 1943 als Projekt entworfen, jedoch nie gebaut wurde. Die eindeutige Ähnlichkeit beider Entwürfe, die vergleichbaren Abmessungen sowie die Verwendung eines deutschen Jumo 004 Strahltriebwerkes legen diesen Schluss nahe. Außerdem wurden 1943 von den Messerschmittmitarbeitern Windkanalversuche mit der P.1092 im französischen Chalais-Meudon Windkanal durchgeführt. Unterlagen zu diesem Projekt müssen nach dem Krieg französischen Konstrukteuren, so z. B. Jean Galtier welcher später die Nord 1500 Griffon II entwarf, vorgelegen haben.(421) 
  BaseVehicle  Flugzeug  

Vergleichbares in dieser Kategorie


Für dieses Modell ist noch kein Bild verfügbar. Auf der Hauptseite oder in der Galerie sind alle Modelle mit Bildern zu sehen.


Beispielmodelle mit Bildern

Komar mit  SS-N-2 Styx, Komar-Display: ZIS-151 mit SS-N-2 Styx
Komar mit SS-N-2 Styx, Komar-Display: ZIS-151 mit SS-N-2 Styx
Source National Archives 80-G-689826<br>
Source National Archives 80-G-689826
Almirante Padilla FS 1500, Bölkow Bo 105 1/700
Almirante Padilla FS 1500, Bölkow Bo 105 1/700
Bölkow Bo 105 1/700
Bölkow Bo 105 1/700

Einzelnachweise

Referenzen(421) Wiki VG70


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur